Kaninchen

Kaninchen



Über Kaninchen

Kaninchen gehören zu den beliebtesten Haustieren der Deutschen. Rein biologisch gesehen gehören die Tiere zur Gruppe der Hasen. Neben den klassischen Haus- und Zwergkaninchen gibt es auch eine große Anzahl an wild lebenden Arten. Diese Wildkaninchen leben meist versteckt in unterirdischen Bauten und sind von Menschen nur selten zu erspähen. Ein enger Familienverband sorgt dafür, dass der Schutz gegenüber Feinden besser ist. Dadurch, dass Kaninchen in ihrer natürlichen Umgebung lange Partnerschaften eingehen, können sie als sehr soziale Tiere beschrieben werden. Wenn bei der Haltung und Pflege von Kaninchen bestimmte Regeln beachtet werden, können sie bis zu 10 Jahre alt werden. Auch bei der Fütterung von Kaninchen muss man auf bestimmte Details achten.


Unterschiede zum Hasen

Der Unterschied zwischen Hase und Kaninchen ist für einen Laien nicht immer sofort auszumachen. Generell kann man jedoch sagen, dass Kaninchen eher in einem Gruppenverband leben, während Hasen als Einzelgänger bekannt sind. Weiterhin haben Hasen längere Ohren und stärker ausgeprägte Hinterläufe. Anhand dieser Merkmale können erste Unterscheidungen getroffen werden. Interessant sind außerdem die Unterschiede bei den Jungtieren. Bringt ein Hase Junge zur Welt, so haben diese bereits ein Fell und meist geöffnete Augen. Dies führt dazu, dass sie sofort für ein Leben in der Welt bereit sind und daher als Nestflüchter gelten. Kaninchen sind dahingegen so genannte Nesthocker. Das bedeutet, dass sie bei der Geburt noch blind sind und über kein schützendes Fell verfügen. Dieses wird während der ersten Lebenswochen ausgebildet.


Verschiedene Kaninchenrassen

Neben der Abgrenzung zwischen Hase und Kaninchen, können auch verschiedene Kaninchenrassen untereinander unterschieden werden. Als Haustiere sind besonders Zwergkaninchen beliebt, da diese ein Gewicht von weniger als zwei Kilogramm erreichen. Einige Rassen, wie etwa Angora-Kaninchen verfügen über ein langes und dichtes Fell. Allerdings gibt es auch Kaninchenrassen die relativ groß und schwer werden können. Die Tiere der Rasse Deutscher Riese können zum Beispiel ein stolzes Gewicht von bis zu 8,5 Kilogramm erreichen.